Geboren 1963 in Basel. 1972 Wohnortwechsel nach Feldkirchen/Kärnten.

„Seit Jahren stelle ich mich der Herausforderung eines subjektiven Skulpturenbegriffs, der in der dreidimensionalen Kunst immer wieder neue Fragen mit sich bringt.
In meinen Arbeiten stelle ich mich nicht nur der Frage der haptischen Beschaffenheit der Oberfläche, die Divergenz zwischen harten und weichen Werkstoffen oder zwischen metallischem Glanz und gewachsenem Material, sondern der Essenz, dem Kern einer Skulptur. Das Interesse gilt der Sichtbarmachung des Innenlebens, der Konstruktion, der Frage nach dem Verhältnis von Form und Inhalt oder der Aussage einer Skulptur.“ (Andres Klimbacher)

www.klimbacherandres.at