Geboren 1970 in Saalfelden. 1992-1997 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, lebt und arbeitet in Berlin.

Die Figuren in Bertram Hasenauers filigranen Malereien und Buntstiftzeichnungen wenden sich vom Betrachter ab oder verschließen sich, indem sie in ihren Gesten erstarren. Die Porträtierten wahren zu jeder Zeit die Distanz: Meist fixieren sie mit ihrem intensiven Blick den Betrachter, doch gleichzeitig scheinen sie in weiter Ferne in ihren Gedanken versunken zu sein. Sie vermitteln eine Isoliertheit, in der sie zeitlos sind. Die markanten Gesichtszüge zeigen Individuen, die sich ständig auf der Kippe befinden zwischen entpersonifizierten Gestalten und in sich geschlossenen, selbstbewussten Persönlichkeiten.

www.bertramhasenauer.com