Geboren 1972 lebt und arbeitet in Wien;
zählt zu den Protagonistinnen einer neuen Generation des zeitgenössischen, zeitgemäßen Aktionismus. Neo-Aktionismus gleich Inter-Aktionismus.

Gehen wir davon aus, es gäbe einen Kunstvirus, der die sogenannte „Pseudo-Kunst“ befällt. Danach regeneriert sie und geht gestärkt, verbessert hervor. Wieder genesen wird der Blick auf eine sinn-
volle Auseinandersetzung mit der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Kunst frei.
Seit 2018 lasse ich mein Konzept der Art-Viren in meine Bilder und Kunstwerke einfließen. Ähnlich wie meine Billi‘s Art Army agieren nun 18 individuell gestaltete Skulpturen als Armee der 18 Art-Viren und
übernehmen die Rolle der Performance. Zum Teil abstrahierend wurden auf den begleitenden Folien-Bildern verschiedenste, mikroskopisch betrachtete Mikroben künstlerisch umgesetzt.

www.billithanner.at