Lebt und arbeitet in Perchtoldsdorf. 1966 Akademie für angewandte Kunst bei Prof. Höchsmann.

„die arbeiten von editha taferner, die sich in ihren motiven in erster linie mit den themen mensch – kopf – körper beschäftigen, bestechen durch ihre
schlichtheit, durch ihr reduzieren auf das wesentliche, wobei sich oberfläche und struktur dem grundlegenden element der formgebung ein – bzw.unter-
zuordnen haben“