Geboren 1966 in Bruck/Mur. Studium der Soziologie, Studium der Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste bei Bruno Gironcoli.
Lebt in Wien, arbeitet in Kottingbrunn/NÖ.

Schon während seines Studiums entwickelt Kurt Spitaler die für sei-ne Arbeiten charakteristische Form der Vernähung. Das Prinzip des Seriell-Additiven bestimmt die prägnante Wirkung seiner meist auf einfache Grundformen reduzierten Kunstwerke. Der Naht kommt dabei nicht nur eine ästhetische, sondern eine elementar funktionale Bedeutung zu, indem sie einzelne Elemente der Alltagswelt zu einem neuen Ganzen verbindet.

www.kurtspitaler.at