Geboren 1972 in Villach, lebt und arbeitet derzeit in der Künstlerstadt Gmünd und im „Haus der künstlerischen Begegnung“ in Villach.

Ihr vielseitiges Oeuvre bewegt sich zwischen Zeichnung, Malerei, Fotografik, Performance und Installation. Stets bildet der Begriff der Inversion den zentralen Bezugspunkt, sei es formal-technisch mittels Umkehrverfahren oder thematisch durch die Gegenüberstellung ambivalenter Inhalte, wie Bewegung und Stillstand.

www.larissa-tomassetti.com