Geboren 1963 in Wels.

Mit den „Portraits in phonographischer Manier“ stellt der Multi-Schall-Künstler das menschliche Gesicht in den Mittelpunkt. Unter Phonographie versteht Peter Androsch seine Methode der Überlagerung von mehreren Bildschichten. Ursprünglich entstanden diese „Klangbilder“ aus Musikschriften. Bei den Portraits entstehen dadurch faszinierende Doppel-, Wackel-, Rätsel- und Trugbilder.
Die Millstätter Serie / Kärntner Köpfe umfasst Portraits von Ingeborg Bachmann, Peter Handke, Heinrich Harrer, Dagmar Koller, Johann Kresnik, Maria Lassnig, Robert Musil, Antonia Rados, Peter Turrini und als Gast Romy Schneider.

www.peterandrosch.at